sea beach sand sun - Eine Enttäuschung ist das Beste, was dir passieren kann
Mindset

Eine Enttäuschung ist das Beste, was dir passieren kann

By on 11. April 2018

 

Wann bist du das letzte Mal von einem Menschen oder einer Situation so richtig enttäuscht worden?

Weißt du noch, wie du dich gefühlt hast?

Vielleicht warst du am Boden zerstört oder dein Ego hat demjenigen alles Schlechte dieser Welt gewünscht. Konntest du vor deinem inneren Auge sehen, wie du dieser Person mal so richtig die Meinung geigst?

Dabei kannst du dieser Person unendlich dankbar sein.

 

Unsere wunderbare Sprache

Die deutsche Sprache ist genial. Sie ist dermaßen exakt, dass wir oft nur einzelne Silben betrachten müssen, um die eigentliche Bedeutung der Worte zu verstehen.

Schau dir das Wort Enttäuschung einmal genauer an: ENT-TÄUSCHUNG.

Sprich: sich von etwas ent – täuschen.

Die Vorsilbe ENT bedeutet so viel wie: Sich von etwas frei machen.

Ist das nicht großartig? Du machst dich frei von einer Täuschung. Wow, Was für ein Geschenk. Möglicherweise hast du dir voller Hoffnung ein Bild von einem Menschen oder einer Situation kreiert, das viel mehr einer Illusion gleichkommt. Und plötzlich schenkt dir das Leben die Erkenntnis, das du dich hast täuschen lassen.

Als mir vor einiger Zeit die eigentliche Bedeutung einer Enttäuschung bewusst wurde, hat es meine Sicht der Dinge verändert. Ich bin nun dankbar, keiner weiteren Illusion von zweifelnden Menschen oder niederschmetternden Augenblicken zu unterliegen. Es schafft Freiheit und Platz für neue, wundervolle Erfahrungen.

Auch dir wird es helfen in dein Umfeld zu deuten und vergangenen Enttäuschungen dankbar zu begegnen.

 

Ein weiteres Beispiel

Ich habe noch ein anderes Beispiel für dich. Das Wort: entschuldigen.

Sprich: ENT-schuldigen, sich frei machen von einer Schuld.

Was im Umkehrschluss bedeutet, dass wenn du dich für banale Sache entschuldigst, wie z.B. einem vergessenen Anruf oder weil du Niesen musstest, dann denke daran, dass du im Augenblick einer ENT- SCHULDIGUNG gleichzeitig die Schuld auf dich genommen hast.

Aber wozu?

Weil es im Knigge steht oder der vergessene Anrufer warten musste?

Wenn du hier schon die Schuld auf dich nimmst, wo dann noch?

Eine Entschuldigung geht im Alltag schnell über die Lippen, um dein Gegenüber zu besänftigen. Doch du brauchst dich nicht dafür zu entschuldigen, dass dir andere Dinge wichtiger waren. Steh zu deiner ENT-SCHEIDUNG. 😉

Fallen dir noch weitere Wörter ein? Schrieb sie gerne in die Kommentare.

 

Rob

 

 

 

 

 

Comments

comments

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Rob Schiller
Berlin

"Wenn du schnell ans Ziel kommen willst, dann geh allein. Wenn du weit kommen willst, dann geh mit anderen."