pexels photo 273886 - 5 Ausreden gegen eine Weltreise und warum sie nicht stimmen
Reisen

5 Ausreden gegen eine Weltreise und warum sie nicht stimmen

By on 2. Dezember 2017

 

Wie sind nicht nur Weltmeister im Fußball, sondern auch im Finden von Ausreden! Ich habe dir die 5 größten Ausreden gesammelt, warum jemand scheitert und garantiert niemals eine eigene Weltreise macht. Solltest du davon regelmäßig eine gebrauchen, wird es Zeit dein Mindset zu ändern, denn ich werde dir jetzt sagen, warum sie totaler Blödsinn sind.

 

1                    Ich habe kein Geld!

Wenn diese Ausrede fällt, ist sofort klar, dass seine oberste Priorität mit Sicherheit nicht beim Reisen liegt. Die Person gibt ein Drittel ihres Gehaltes für unwichtige Sachen aus, fährt ein teures Auto oder geht regelmäßig teuer shoppen. Mit etwas Disziplin lernt man nicht nur viel über sein eigenes Konsumverhalten und über Geld, sondern schafft es auch im Monat ein paar hundert Euro zurück zu legen! Dafür benötigt man am besten einen Haushaltsplan und ein extra Konto.

2                    Ich bekomme nicht so lange frei!

Wirklich nicht? Wie oft hast du deinen Chef darauf angesprochen? Wie viele Möglichkeiten hast du durch gespielt? Vielleicht bekommst du ein Sabbatjahr, kannst Urlaub und Überstunden oder für längere Zeit beurlaubt werden. Spiele dabei die Vorteile aus, die durch DEINE Reise dem Unternehmen entstehen. Mit Sicherheit verbessern sich deine Sprachkenntnisse und sozialen Kompetenzen die im Bezug auf die Expandierung ins Ausland bald auf euch zu kommen. Hat dein Arbeitgeber am Ende etwas davon, fällt es ihm leichter JA zu sagen.

3                    Ich habe kleine Kinder

Tja, leider muss ich dich enttäuschen, denn auch diese Ausrede fällt flach. Wir durften auf unserer Weltreise unzählige Familien mit kleinen Kindern erleben und können berichten, wie wundervoll sich die kleinen Knirpse schlagen – es gibt keine bessere Schule. Viele nutzen die Elternzeit oder Urlaub umso eine Reise möglich zu machen. Ich kann dir viele Beispiele von weltreisenden Familien geben. Wenn du Zweifel dabei hast, suche im Internet nach Reisen + Kind und du wirst dich vor Inspiration nicht retten können.

4                    Reisen ist zu gefährlich

Sagt wahrscheinlich jemand, der täglich mit 200 km/h über die Autobahn fährt oder nachts mit der Ubahn durch eine Großstadt. Natürlich ist reisen gefährlich, WENN du es dir selbst einredest! Leider lassen uns die Medien dieses Bild von der Welt manifestieren. Aber glaube mir, die Welt ist einfach wundervoll und wird von hilfsbereiten und aufrichtigen Personen bevölkert. Du sollst natürlich nicht nach Syrien oder in die Slams von Sao Paulo reisen. Ein logischer Menschenverstand ist selbstverständlich vor raus zu setzen, aber sei dir gewiss, dass du 99% deiner Zeit wohl behütet aufgenommen wirst. Und das restliche 1% sind halt Abenteuer.

5                    Wenn ich in Rente bin, dann…

Warte nicht, bis die „besten“ Jahre zum Reisen vor rüber sind. Im hohen Alter reist es sich auch super, aber genau jetzt kannst du vielleicht den Vulkan besteigen oder von einer Klippe springen. Umso länger du wartest, umso wahrscheinlicher wählst du noch mehr Ausreden und die Reise rückt in weite Fernen. Mach dir einen Plan über 3 Jahre und fange an, einzelne Schritte zu gehen um dem geplanten Abflugdatum entgegen zulaufen.

Auf geht’s!!!

 

Hier gibts noch mehr zu entdecken:

Facebook

Instagram

 

 

 

Comments

comments

TAGS
RELATED POSTS
2 Comments
  1. Antworten

    Chris Böttcher

    5. Dezember 2017

    Wie genial!

    Genau meine Gedanken 🙂

    War noch nie auf Weltreise, bin aber dabei, mir diesen Traum zu verwirklichen… oder zumind est erstmal ab in die Tropen für ungewisse Zeit… 🙂

    Danke für den inspirierenden Beitrag

    Chris von Freude des Lebens

    • Antworten

      robschiller

      9. Dezember 2017

      Hey Chris. Danke. Die beste Entscheidung meines Lebens!

LEAVE A COMMENT

Rob Schiller
Berlin

"Wenn du schnell ans Ziel kommen willst, dann geh allein. Wenn du weit kommen willst, dann geh mit anderen."